Kryonik

Die Kryonik ist eine neue Richtung in der Medizinforschung. Zumindest was das Experimentieren an Menschen angeht. Die Kryonik ist die Wissenschaft von der Konservierung von Gewebe und Organen, um diese zu einem späteren Zeitpunkt wiederbeleben zu können. Dabei werden zur Konservierung sehr niedrige Temperaturen benötigt.

Kryonik in Deutschland und im Ausland

Der Kälteschlaf, wie die Kryonik im Volksmund auch genannt wird, gilt in Deutschland als Bestattungsart. Dennoch ist es nicht erlaubt, einen Menschen einzufrieren. Dies ist gesetzlich in den einzelnen Bundesländern geregelt. Zudem gibt es in Deutschland (noch) keine Lagerungskapazitäten. Angeboten wird die kommerzielle Einfrierung bestimmter Organe bis jetzt ausschließlich in den USA. Dort haben sich bereits zwei große Non-Profit-Gesellschaften gegründet, die diese Dienste anbieten.

Kosten der Kryonik

Das körperliche Einfrieren ist sehr kostspielig. Damit man eingefroren werden kann, muss man Mitglied bei einer der beiden Non-Profit-Organisationen sein. Eine Mitgliedschaft bei einem der beiden Organisationen beginnt ab 28.000,- US-Dollar. Zudem müssen einige Zusatzleistungen erworben werden, damit die Organe rechtzeitig entnommen und gekühlt werden können. Somit fallen insgesamt ca. 38.000,- bis 50.000,- US-Dollar für diese besondere Form der Bestattung an.

Weitere interessante Themen:


Bewertung dieser Seite: 2.3 von 5 Punkten. (3 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)
Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.